Sie sind hier: Abby-Coloracryl > Produktdatenblatt > 

So wird´s gemacht!

Ökologisch unbedenklich

Produktdatenblatt

Technische Daten:

Spezifisches Gewicht DIN 52451 ca. 1,65 -1,69 g/cm³
Standvermögen* DIN EN 27390 < 2 mm
Shore-A-Härte (Härtegrad) DIN 53505 30 - 35° Shore-A Messung
Hautbildungszeit* 23 °C / 50% r. F. ca. 10 Min.
Klebfrei nach* 23 °C / 50% r. F. ca. 20 Min.
Durchhärtung* 1 Tag / 3 Tage 23 °C / 50% r. F. ca. 1 mm / ca. 3 mm
Bruchdehnung Film, ISO 37 Ca. 200 %
Zulässige Gesamtverformung   10%
Baustoffklasse DIN 4102-1 B2, normal entflammbar
Temperaturbeständigkeit   bis 80 °C
Verarbeitungstemperatur   + 5 bis + 40 °C

Die mit * gekennzeichneten Positionen sind stark abhängig von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Schichtstärke.

Lieferform:

Kartuschen: 300 PE-Dünnwandkartusche
Ausspritzdüsen: Schraubdüsen , PE, transparent
Kartonierung: je nach Bestellung von 3 bis zu 20 Kartuschen/Karton
Palettierung: 1200 Kartuschen pro Europalette
Farbtöne nach allen gängigen Farbtonkarten, oder bereitgestellte Mustervorlage.

Lieferung, Transport, Mindesthaltbarkeit:

Bei Lagerung in ungeöffneter Originalverpackung mindestens 18 Monate haltbar.

Das Produkt ist frostempfindlich! Nicht bei Temperaturen unter + 5 °C lagern, transportieren oder verarbeiten.

Das Produkt ist kein Gefahrgut im Sinne der nationalen und internationalen Transportvorschriften.

Eigenschaften:

Einkomponentiger, Elastoplastischer Fugendichtstoff auf Acryldispersionsbasis, lösemittelfrei, zum Schließen von Rissen sowie zum Abdichten von Fugen mit geringer Bewegung im Innen- und Außenbereich.

Anwendungsgebiet:

Zum Abdichten von Fassaden- bzw. Mauerwerksrissen sowie Anschlussfugen mit mäßiger Dehn - und Stauchbelastung. Der Einsatz erfolgt innen und außen zwischen Mauer- und Ziegelwerk, Putz, Beton, Gipskarton, Kunst- und Naturstein, Holz sowie Metalle; nach Aushärtung ist der Dichtstoff anstrichverträglich mit den üblichen Fassadenfarben sowie mit Anstrichsystemen auf Alkydharz - und Acrylbasis.

Verarbeitung:

Alle Haftflächen müssen tragfähig, trocken, fett- und staubfrei sein. Porengeschlossene Untergründe mit Reiniger vorbehandeln. Rückstände von Ziehölen und -fetten auf Metallen, z.B. blankem Aluminium, mit Reinigern wie Aceton, Spiritus o.Ä. reinigen. Rost und lose Anstriche beeinträchtigen die Haftung und sind zu entfernen. Auf saugfähigen Untergründen wird ein Voranstrich - hergestellt aus ca. 1 Teil Dichtstoff und 4 Teilen Wasser - empfohlen.

Teer und bitumenhaltige Untergründe sind als Haftgrund ungeeignet. Ein Kontakt zwischen diesen Stoffen und dem Dichtstoff ist durch Einlegen einer Sperrfolie (z.B. aus PE) oder PE-Rundschnüren zu unterbinden.

Für sauberen Abschluss Fugenränder abkleben. Kartusche oberhalb des Gewindes aufschneiden; Spritzdüsen aufschrauben und je nach gewünschter Strangdicke zuschneiden. In Hand- oder Pressluftpistole einlegen und mit konstantem Druck ausspritzen. Soweit erforderlich innerhalb der Hautbildungszeit mit Wasser und Trennmittel (Spülmittel) befeuchteter Spachtel, Spachtelklinge oder Fugeisen glätten. Verwendetes Klebeband noch vor der Hautbildung entfernen.

Leichte Farbabweichungen sind materialbedingt durch verschiedene Untergründe wie z.B. Rauhputz, Raufaser oder glatte Untergründe, und deshalb kein Reklamationsgrund.

Ergiebigkeit/Verbrauch:

Abhängig von Breite und Tiefe der abzudichtenden Fugen.

Fugenbreite: 5 5 10 15 20 30 mm
Fugentiefe: 3 5 8 10 12 15 mm
ca. Ergiebigkeit pro Kartusche: 20 12 3,8 2 1,2 0,7 lfm

Wir übernehmen die Gewähr für die einwandfreie Qualität unserer Erzeugnisse. Unsere Verarbeitungsempfehlungen beruhen auf Versuche und praktischen Erfahrungen. Sie können jedoch nur allgemeine Hinweise ohne Eigenschaftszusicherung sein und befreien den Verarbeiter ggf. nicht von Eigenversuchen, da wir keinen Einfluss auf die bauphysikalischen Bedingungen und die Ausführung der Arbeiten haben.